Unsere Erste musste am Wochenende beim Tabellenzweiten in Kamenz antreten. Stark ersatzgeschwächt reiste man mit zwei A-Junioren (Nico Ermisch und Marco Bock) an, um überhaupt eine Wechseloption zu haben. Erschwerend kam hinzu, dass einige Akteure der Startaufstellung ebenfalls nicht vollständig fit oder auskuriert waren. Bereits die Hinfahrt gestaltete sich schwierig, da die Autobahn nach Unfall kurzzeitig gesperrt war. Trotz all dieser Widrigkeiten begann unser Team durchaus engagiert. Mit großer taktischer Disziplin und voller Laufbereitschaft spielten wir mit, generierten sogar einige Torchancen. Leider ließen wir diese wie schon so oft in dieser Saison liegen. Unser Gegner war diesbezüglich konsequenter und netzte in der 44. Minute im Tauchaer Kasten ein. Der Führungstreffer hatte zu diesem Zeitpunkt schon mehrfach in der Luft gelegen, aber ein hervorragend aufgelegter Thomas Wedemann konnte die eine oder andere Großchance vereiteln. Dennoch gingen die Köpfe unserer Jungs nicht nach unten und auch nach der Halbzeitpause hielten wir dagegen, gerieten aber zunehmend unter Druck. Folgerichtig kassierten wir in der 53. Minute das 2:0. Diesmal war unser Hüter chancenlos. Als der Schiedsrichter in der 71. Minute nach Foul an Tim Genz auf Strafstoß für unsere SG entschied, keimte nochmals kurz Hoffnung auf. Tom Schladitz verwandelte sicher. Doch der Druck der Kamenzer blieb hoch und einer aufopferungsvollen Abwehrleistung und mehreren Paraden unseres Hüters war es zu verdanken, dass die Gastgeber das Spiel noch nicht für sich entscheiden konnten. Am Ende der Partie gingen die Kräfte dann allmählich zu Ende. Nachdem in der 83.Minute ein Kamenzer nur regelwidrig am Abschluss gehindert werden konnte, fiel per Strafstoß das entscheidende 3:1.
Unser Trainer konnte mit der Leistung unserer Jungs dennoch durchaus zufrieden sein. Realistisch betrachtet war nicht mehr drin und die SG hat sich in Anbetracht der derzeitigen Situation sehr gut verkauft!
 
 
   
© Xyla 2011-2017